AG Pforzheim verurteit HUK 24 AG zur Zahlung restlicher, abgetretener Sachverständigenkosten mit Urteil vom 19.2.2015 – 4 C 133/14 -

von Willi Wacker

Sehr geehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser,

und schon wieder müssen wir über die HUK-COBURG berichten und ein gegen die HUK 24 AG ergangenes Urteil des AG Pforzheim vom 19.2.2015 veröffentlichen. Die HUK 24 AG meinte doch allen Ernstes, die berechneten Sachverständigenkosten nach ihrem eigenen Gutdünken kürzen zu können. Dies galt insbesondere für die berechneten Nebenkosten. Diese Kürzungsrechnung hat sie aber ohne das Amtsgericht Pforzheim gemacht. Der zuständige Amtsrichter Dr. G. wies die beklagte HUK 24 AG auf die gesetzmäßige Schadensregulierung hin. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass die von ihr vorgenommenen Kürzungen rechtswidrig waren und in der vorgenommenen Form nicht von der Rechtsordnung hingenommen werden können. Insbesondere gefällt die Begründung zu den Nebenkosten. Entscheidend sind die Gesamtkosten des Sachverständigen. Hält ein durchschnittlicher, wirtschaftlich denkender Geschädigter diese für angemessen und zweckmäßig, so sind sie aus der Ex-ante-Sicht des Geschädigten auch erforderlich im Sinne des § 249 BB. Wie die einzelnen Positionen der Rechnung zusammengesetzt sind, ist für die Ex-ante-Sicht unerheblich. Deshalb ist auch die Rechtsprechung des LG Saarbrücken, die die einzelnen Nebenkosten im einzelnen auf ihre angebliche Überhöhung überprüft, als absolute Mindermeinung, die lediglich auf den begrenzten regionalen Markt (vgl. LG Saarbrücken Urt. v. 19.12.2014 – 13 S 41/13 – Seite 5, Punkt 4b) Anwendung finden kann, zu betrachten. Lest selbst das Urteil aus Pfortzheim und gebt Eure Kommentare ab.

Mt freundlichen Grüßen

Willi Wacker

Aktenzeichen: 4 C 133/14

Amtsgericht Pforzheim

Im Namen des Volkes

In dem Rechtsstreit

Deutsche Anwaltliche Verrechnungsstelle AG, vertr. d. d. Vorstand …, Köln

- Klägerin -

Prozessbevollmächtigte: R. Rechtsanwalts-GmbH in K.

g e g e n

HUK 24 AG, vertr. d. d. Vorstand, dieser vertr. d. d ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK