StMI: 25 Jahre Frauen in Uniform bei der Bayerischen Polizei

27. Februar 2015

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zum Jubiläum: Große Bereicherung quer durch alle Arbeitsbereiche – Frauenanteil durch gezielte Nachwuchswerbung und bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter erhöhen – Zum 1. März 2015 110 neue Kolleginnen

25 Jahre Frauen in Uniform bei der Bayerischen Polizei – für Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ist das eine Erfolgsgeschichte.

“Unsere Kolleginnen bei der Bayerischen Polizei sind eine wahre Bereicherung”, betonte Herrmann zum Jubiläum.

Die heutige Polizeiarbeit verlange mehr denn je Organisationstalent, Flexibilität, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude. Das seien laut Herrmann alles Eigenschaften, die gerade bei den Kolleginnen zu finden sind. Für den obersten Dienstherrn der Bayerischen Polizei steht fest:

“Sei es im Streifendienst, bei der Kriminalpolizei oder als Führungskräfte – unsere rund 5.000 bayerischen Polizistinnen leisten eine hervorragende Arbeit.”

Aktuell werden zum 1. März 2015 insgesamt 110 Frauen bei der Bayerischen Polizei neu eingestellt.

Zum 1. März 1990 wurden die ersten Frauen in den uniformierten Polizeivollzugsdienst bei der Bayerischen Polizei eingestellt. Zuvor war der Zugang für Frauen nur in geringem Umfang im Kriminaldienst der Polizei möglich. Aktuell sind unter den insgesamt etwa 30.300 Polizeivollzugsbeamten rund 5.000 Frauen, davon 3.720 in der 2. Qualifikationsebene (mittlerer Dienst) und 1.210 in der 3. Qualifikationsebene (gehobener Dienst). Inzwischen liegt der Frauenanteil bei den Einstellungen in etwa zwischen 25 Prozent (2. Qualifikationsebene) und 35 Prozent (3. Qualifikationsebene) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK