Möbelhaus muss RTL Schadenersatz zahlen

von Melanie Grimm

Wegen einer umstrittenen Werbeaktion muss ein Möbeldiscounter dem Privatsender RTL Schadenersatz zahlen. Das OLG Köln verurteilte nach eigenen Angaben die “Roller”-Möbeldiscountkette, ihre Werbeaktion mit dem Logo “Roller sucht Deutschlands hässlichstes Jugendzimmer” sowie “Roller sucht Deutschlands hässlichstes Wohnzimmer” zu unterlassen (Az. 6 U 147/08).

Die Möbelmarktket ...

Zum vollständigen Artikel

  • Möbelhaus muss RTL Schadenersatz zahlen

    welt.de - 5 Leser - Die Möbelkette Roller hat einen Rechtsstreit gegen RTL verloren. Der Grund: irreführende Werbung. Mit der Kampagne "Roller sucht Deutschlands hässlichstes Jugendzimmer" kopiere der Discounter bewusst die RTL-Marke "Deutschland sucht den Superstar", urteilten die Richter. Außerdem benutzte Roller ein ähnliches Logo.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK