Diplomiert | Diplom | Zertifikat: Welche Bezeichnungen auch ohne universitären Abschluss genutzt und durch Schulen vergeben werden dürfen.

von Rechtsanwältin Gloria M. Reich

Regelmäßig treten Arbeitgeber an uns heran, die in den Bewerbungsmappen zukünftiger Arbeitnehmer Zertifikate mit der Bezeichnung "Diplom" finden. Oder Ergänzungsschulen der Aus- und Weiterbildung fragen nach, was genau denn nun auf dem Zertifikat für die Weiterbildungsteilnehmer stehen darf. Welchen "Titel" dürfen Absolventen einer Aus- oder Weiterbildung ohne akademischen Abschluss eigentlich nutzen?

Wir haben einmal zusammengestellt, welche "universitätsähnlichen" Abschlussbezeichnungen in der Berufswelt vergeben und auch genutzt werden und bei welchen Bezeichnungen Vorsicht geboten ist.

Einsteigen möchten wir in diese Thematik mit der letzten Entscheidung des BGH zur Bezeichnung "Diplomierte Legasthenie - und Dyskalkulie-Trainerin" (BGH, Urteil vom 18.09.2013 I ZR 65/12): Der BGH hat sich in dieser Entscheidung mit der Frage befasst, welche Anforderungen an den Begriff "Diplom" zu stellen sind und ob die Nutzung der adjektivischen Form "diplomiert" auf einen universitären Abschluss hindeutet.

Der BGH meint, es läge keine Irreführung im Wettbewerb vor, wenn auch ohne akademischen Abschluss die Bezeichnung "diplomierte Trainerin" genutzt werde. Nach Ansicht des BGH sei es eher ungewöhnlich, dass ein Diplom-Träger (also mit univ. Abschluss) die Bezeichnung "diplomiert" nutzen würde.

Der Verkehr erwarte von Diplom-Trägern die Kennzeichnung "Dipl.". Nutze nun jemand im Verkehr anstelle der Bezeichnung "Dipl." das Wort "diplomiert", weise das eher darauf hin, dass ein universitärer Abschluss gerade nicht erlangt wurde. Der Verkehr wird folglich, nach Ansicht des BGH, nicht über die Qualifikationen des Trägers der Bezeichnung getäuscht.

Diese Entscheidung des BGH ist bereits heiß diskutiert worden und insbesondere in Hinblick auf § 132 a) Abs. 2 StGB nicht in Gänze nachvollziehbar:

§ 132 a) StGB normiert die Strafbarkeit des Titelmissbrauchs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK