Bremen will Einbrecher mit künstlicher DNA überführen

von Melanie Grimm

Als erstes Bundesland will Bremen im Kampf gegen Einbrecher künstliche DNA einsetzen, um Täter und ihre Beute aufzuspüren. Mit dem unsichtbaren flüssigen Stoff können Wertgegenstände individuell gekennzeichnet und im Fall eines Diebstahls später dem Besitzer zugeordnet werden, teilte der Bremer Senat am Dienstag mit. Dieben hafte die künstliche DNA an den Fingern o ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK