StMBW: Freistaat setzt auf Erhalt von kleinen rechtlich selbständigen Grundschulen

25. Februar 2015

Wichtiger Beitrag für gleichwertige Bildungsbedingungen auf dem Land – Substanzlose Vermutung der Grünen verunsichert die Menschen Die Vermutung der Grünen, dass mehr als zwei Drittel der Grundschulen aktuell gefährdet seien, ist eine substanzlose Behauptung und verunsichert die Menschen vor Ort in hohem Maße. Der Freistaat Bayern setzt auf den Erhalt von kleinen rechtlich selbständigen Grundschulen. Er verfolgt das Ziel, den Menschen im ländlichen Raum gleichwertige Bildungsbedingungen zu sichern und den ländlichen Raum möglichst zu stabilisieren.

Ein wichtiges Instrument dazu ist die Garantie für rechtlich selbständige Grundschulen, sofern Kommune und Eltern dies befürworten. Um dieses Ziel zu realisieren, werden in der Regel bei sehr kleinen rechtlich selbständigen Grundschulen zwei jahrgangskombinierte Klassen gebildet – nämlich in den Jahrgangsstufen 1 und 2 sowie 3 und 4 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK