Widerrufsrecht auch bei Onlinekauf von Gold

Das Widerrufsrecht bei Spekulationsgeschäften kann nur dann wegfallen, wenn der Preis nicht unmittelbar von Kursschwankungen abhängt. Dies entschied das Amtsgericht Borken in seinem Urteil vom 26.02.2014.Der Beklagte hatte auf einer Internetplattform "Goldbarren 24 Karat 1 Grain 999,9 Feingold Gold Barren Neu Aurum Au“ angeboten. Er trat dort als Unternehmer mit eigenem Onli ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK