“Das ist jetzt ein ganz anderes Auto!”

von Carl Christian Müller

Bisweilen sieht man sich auch bei anwaltlich vertretenen Gegnern sonderbaren Argumenten ausgesetzt. Im Auftrage meiner Mandantin verklage ich aktuell ein Autohaus auf Rücknahme eines Pkw, nachdem das Autohaus einen wesentlichen Mangel des Fahrzeuges nicht behoben hatte. Während der Zeit, in der sich das Fahrzeug bei meiner Mandantin befand, hatte es einen Wildunfall erlitten, den meine Mandantin fachgerecht reparieren lassen hatte.

Das Autohaus verweigerte die Rücknahme des Fahrzeuges, so daß es zur Klage kam. In der mündlichen Verhandlung vor dem Landgericht merkte die Gegenseite allerdings wohl, daß die bislag vorgebrachten Argumente nicht fruchteten. Dieses mußte nicht verwundern, waren die Argumente doch zumindest zum Teil reichlich befremdlich. So sollte der Wildschaden an der linken Fahrzeugseite einen Defekt der Elektronik an der rechten Fahrzeugseite hervorgerufen haben ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK