Der falsche Kardinal

von Felix Menke

Wie die Sächsische Zeitung auf Ihrer Homepage berichtet, treibt derzeit ein falscher Kardinal im süddeutschen Raum sein Unwesen.

Bei dem Möchtegern-Geistlichen soll es sich um einen weißhaarigen Obdachlosen handeln, der in weißes Gewand gehüllt und mit einem einfachem Holzkreuz um den Hals auftritt und behauptet, ein brasilianischer Kardinal zu sein.

So verkleidet und mit der dazugehörigen Legende sei der Mann immer wieder in Gemeinden und Klöstern aufgetreten, um sich Geld oder auch nur ein Bett für die Nacht zu verschaffen, heißt es.

Es wird weiter berichtet, dass der längst polizeibekannte 66-Jährige sich auf diese Weise schon seit vielen Jahren weltweit durchs Leben schlage ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK