Rezension Strafrecht: Kriminaltechnik und Beweisführung

von Dr. Benjamin Krenberger

Neuhaus / Artkämper, Kriminaltechnik und Beweisführung im Strafverfahren, 1. Auflage, C.H. Beck 2014


Von Rechtsanwältin Julia Schenke, Schneverdingen



Das von dem Fachanwalt für Strafrecht Prof. Dr. Neuhaus und dem Staatsanwalt Dr. Artkämper herausgegebene Buch beschreibt die Problematik der Kriminaltechnik und der damit einhergehenden Beweisführung, die sich wohl dem überwiegenden im Strafrecht tätigen Teil der Juristen stellt.


Gegliedert ist das Buch in einen allgemeinen und einen besonderen Teil. Der allgemeine Teil erläutert anhand vieler eindrucksvoller Bespiele die bestehenden Schwierigkeiten im Rahmen der Beweisführung. Nachdem zunächst auf die Kriminaltechnik an sich mit ihren Begrifflichkeiten und ihrer Bedeutung eingegangen wird, werden schließlich die Funktionen der an den Verfahren beteiligten Personen beleuchtet. Ferner wird sehr klar dargestellt, dass dieser immens wichtige Teil eines Strafverfahrens in der juristischen Ausbildung praktisch keinerlei Bedeutung beigemessen wird. Dies obwohl alle am Verfahren Beteiligte sich ihrer Verantwortung bewusst sein sollten, d.h. sowohl Richter als auch Staatsanwalt und Verteidiger nicht lediglich rudimentäre Kenntnisse der kriminaltechnischen Beweisführung aufweisen sollten, um ein faires Verfahren zu garantieren.


Allerdings machen die Autoren auch nicht zuletzt anhand der genannten Beispiele deutlich, dass es für jeden Lebenssachverhalt vielfältige Interpretationen gibt und gerade daher tiefere Kenntnisse dieses Bereiches derart wichtig sind ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK