Kaiser / Schöneberg - Der Kurzvortrag im Assessorexamen: Strafrecht

In allen Bundesländern erwartet den Rechtsreferendar im Examen ein ihm/ihr bisher kaum bekannter Prüfungsteil: der Aktenvortrag (oft auch als Kurzvortrag bezeichnet). Dieser stellt den Erstkontakt des Kandidaten mit der Prüfungskommission dar und entscheidet wie so oft beim "ersten Eindruck" über den weiteren Verlauf der Prüfung. Hier kann die Referendarin oder der Referendar erstmals ein selbstsicheres Auftreten, insbesondere aber auch schnelles Auffassungs- und Urteilsvermögen unter Beweis stellen. Dieses Skript ist so abgefasst, dass es direkt vor einem Examenstermin noch einmal zur Wiederholung durchgearbeitet werden kann.

Produktlink:

Jetzt bestellen

Produktinfos:

6. Aufl. 2009, 128 Seiten, Softcover | Verlag Vahlen (vorher: Luchterhand) | ISBN 978-3-8006-4060-7
Reihe: Lehrbücher für die Praxisausbildung | € 18,90 |Jetzt bestellen

Rating:

0

No votes yet

Buchbewertung:

2

Average: 2 (1 vote)

Produktbild02:

Buchkategorien:

Bücher Referendariat Strafstation

Body Nr 2:

Das Skript beginnt im ersten Abschnitt mit allgemeinen Hinweisen zum Kurzvortrag und der Vorbereitung des Aktenvortrags. Auf gerade einmal ca. 10 Seiten wird so die ganze Theorie erläutert, die ein Examenskandidat zum Aktenvortrag in der mündlichen Prüfung wissen muss. Viele Passagen sind dabei sehr allgemein gehalten ("Übung macht den Meister!") und rutschen so manchmal fast ins plattitüdenhafte ab ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK