Telefonakquise durch den Händlerbund e.V. ist rechtswidrig

Die Praxis des Händlerbundes, Händler telefonisch zu kontaktieren, um seine Rechtsberatungsleistungen zu bewerben, stellt eine unzumutbare Belästigung im Sinne des § 7 Abs. 2 UWG dar und ist daher unzulässig.

Dies hat das Landgericht Berlin in einem Beschluss vom 02.02.2015 (Az.: 52 O 33/15) festgehalten: Danach ist es dem ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK