StMI: Herrmann gratuliert Christoph Hafer zum Weltmeister-Titel

19. Februar 2015

Junioren-Weltmeister im Viererbob aus der Spitzensportfördergruppe der Bayerischen Polizei – Innen- und Sportminister Joachim Herrmann gratuliert Christoph Hafer aus Bad Feilnbach zum herausragenden Erfolg

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat dem Polizeimeisteranwärter Christoph Hafer zur Goldmedaille im Viererbob bei den Junioren-Weltmeisterschaften im sächsischen Altenberg gratuliert.

“Ich freue mich über den herausragenden Erfolg von Christoph Hafer. Die Bayerische Polizei ist stolz auf ihren jungen Hoffnungsträger in der Spitzensportfördergruppe.”

Hafer reihe sich damit laut Herrmann in die Riege weiterer sehr erfolgreicher Sportler in der Spitzensportfördergruppe der Bayerischen Polizei ein. Dazu gehören unter anderem der Olympia-Silbermedaillengewinner 2012 im Kanuslalom des Einer-Canadier-Wettbewerbs Sideris Tasiadis aus Augsburg und die Goldmedaillengewinner 2013 im Doppelsitzer Rodeln der Junioren in Park City/USA, Tim Brendel aus Schönau am Königssee und Florian Funk aus Bad Feilnbach sowie der dreimalige Deutsche Meister im Judo bis 66 Kilogramm 2012, 2014, 2015, Sebastian Seidl vom TSV Abensberg.

“Die Spitzensportförderung bei der Bayerischen Polizei entwickelt sich mehr und mehr zu einem Erfolgsmodell”, fasste Herrmann zusammen.

Der 22-jährige Christoph Hafer aus Bad Feilnbach wurde am 1. August 2014 als Spitzensportler bei der Bayerischen Polizei eingestellt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK