StMFLH: 117 Millionen Euro Steuermehreinnahmen dank internationaler Zusammenarbeit – Internationales Steuerzentrum für Effizienz und Gerechtigkeit im internationalen Steuervollzug

19. Februar 2015

Zusätzliche Steuermehreinnahmen in Höhe von 117 Millionen Euro hat Bayern durch das Internationale Steuerzentrum (IStZ) im Jahr 2014 erwirtschaftet.

„Das Internationale Steuerzentrum ist ein Erfolgsmodell. Wir wollen Steuergerechtigkeit auch grenzüberschreitend verwirklichen“, teilte Finanzminister Dr. Markus Söder am Donnerstag (19.2.) mit.

Ziel des in Bayern im Juli 2013 gegründeten IStZ ist eine beschleunigte Abwicklung von Prüfungen bei grenzüberschreitenden Steuersachverhalten.

„Gemeinsame Betriebsprüfungen ersetzen langwierige bürokratische Wege“, sagte Söder.

Das IStZ kooperiert bereits mit Österreich, den Niederlanden, Italien und Kroatien und ist in dieser Form einzigartig in Deutschland.

Die bisherigen Erfahrungen aus dem IStZ leisten einen gezielten Beitrag für mehr Effizienz und Gerechtigkeit im internationalen Steuervollzug ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK