Schellhammer - Schuldrecht nach Anspruchsgrundlagen

Die Idee, ein Lehrbuch nach Anspruchsgrundlagen aufzubauen, ist nicht neu. Medicus verwirklichte diese schon 1968 mit seinem "Bürgerliches Recht", konzentriert sich dabei aber vielfach auf examensrelevante Streitfragen und setzt dementsprechend viel Wissen voraus. Schellhammer stellt in seinem "Schuldrecht nach Anspruchsgrundlagen" den Stoff der ersten beiden Bücher des BGB sehr systematisch und einfach verständlich dar. Da es den Stoff vollständig, einschließlich der Grundlagen erarbeitet, eignet es sich zur Vorbereitung auf Prüfung und Praxis.

Produktlink:

Jetzt bestellen

Produktinfos:

8. neu bearb. Aufl. 2011, 1.219 Seiten, Gebunden | C.F. Müller | ISBN 978-3-8114-1592-8
Reihe: Recht in der Praxis | € 109,95 | Jetzt bestellen

Rating:

0

No votes yet

Buchbewertung:

4

Average: 4 (1 vote)

Produktbild02:

Buchkategorien:

Bücher Zivilrecht Gesamt

Body Nr 2:

Der erste Anblick des Schellhammers lässt jeden Studierenden zunächst erstarren. Mit über 1.200 Seiten zählt er auch sicher nicht zu den Kurzlehrbüchern. Trotzdem sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn das Buch ist in vielerlei Hinsicht anders als herkömmliche Lehrbücher. Dem Titel entsprechend folgt der Aufbau des Buches der Gliederung des Zivilrechts als einem System von Anspruchsgrundlagen und Gegennormen und geht dabei methodisch eigene Wege: vom Normalfall zum Streitfall von der Regel zur Ausnahme und von der Rechtsfolge zum Tatbestand einer Rechtsnorm ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK