Fink / Cole / Keber - Europäisches und Internationales Medienrecht

Das nationale Medienrecht wird immer stärker von Vorgaben der Europäischen Gemeinschaft und solchen aus völkerrechtlichen Verträgen und Organisationen geprägt. Dieses Buch stellt daher als erstes Lehrbuch auf dem deutschsprachigen Markt das Europäische und Internationale Medienrecht umfassend dar. Es wendet sich an Studenten der Rechts- und Medienwissenschaften ebenso wie an Praktiker, die für ihre Arbeit unter den heutigen Bedingungen einer Vernetzung der Kommunikationslandschaften Kenntnisse der grenzüberschreitenden Regelungen benötigen.

Produktlink:

Jetzt bestellen

Produktinfos:

1. Aufl. 2008, 312 Seiten, Softcover | C.F. Müller | ISBN 978-3-8114-4064-7
Reihe: Start ins Rechtsgebiet | € 25,- | Jetzt bestellen

Rating:

0

No votes yet

Buchbewertung:

4

Average: 4 (1 vote)

Produktbild02:

Buchkategorien:

Bücher Medien- und Urheberrecht

Body Nr 2:

Das Medienrecht ist heute ohne die Berücksichtigung supranationaler Einflüsse nicht mehr zu verstehen. Mit den Vorgaben des Europarechts ist die Materie aber keinesfalls erschöpft. Europäische Regelungen stehen ihrerseits im Kontext eines globalen Regelwerks, das den grenzüberschreitenden E-Commerce, Dienstleistungen im Film- und Fernsehsektor oder Telekommunikationsprozesse steuert. Das Internet als Prototyp grenzüberschreitender Technik und die Kenntnis seiner internationalen Steuerungsmechanismen ist für den Rechtsanwender in der Bundesrepublik unerlässlich. Vor diesem Hintergrund bietet das Lehrbuch eine Einführung in das Europäische und Internationale Medienrecht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK