Beater - Medienrecht

Axel Beater stellt in seinem Lehrbuch das Medienrecht als einheitliches Gebiet vor. Er richtet dazu den Blick auf die Presse, den Rundfunk und die Telemedien, begreift diese Gebiete aber insbesondere als Teilmaterien eines einheitlichen Fachs. Dieser Ansatz bedingt eine Gewichtung des Buchs, die manches Detailproblem und diverse Sonderfragen einzelner Medien zurückstellt, gleichzeitig aber den Blick für ein „einheitliches Ganzes“ schärft. Gerade die Konzentration auf gemeinsame Ausgangsprobleme ist für denjenigen empfehlenswert, der nach übergreifenden Zusammenhängen fragt. Die Darstellung wird dabei anhand zahlreicher Urteile und Einzelfälle aufgebaut und weicht oftmals von Aufbauweisen anderer Lehrbücher ab.

Produktlink:

Jetzt bestellen

Produktinfos:

1. Auflage 2007, 834 Seiten, Leinen | Mohr Siebeck | ISBN: 978-3-16-149315-7
Reihe: Lehrbuch des Privatrechts | € 109,00 | Jetzt bestellen

Rating:

0

No votes yet

Buchbewertung:

4

Average: 4 (1 vote)

Produktbild02:

Buchkategorien:

Bücher Medien- und Urheberrecht

Body Nr 2:

Die Darstellung beginnt mit den jeweiligen grundrechtlichen und gesetzlichen Normen für Presse, Rundfunk und Telemedien sowie den diversen zivilrechtlichen Schutzrechten. Anschließend behandelt sie die unternehmerischen Grundvoraussetzungen von Medien. Das Buch stellt dazu die publizistische Freiheit und Vielfalt mit ihren Auswirkungen auf die Gründung und das Innenrecht von Medien sowie auf mögliche Ansprüche Dritter dar. Daran schließen sich zwei Kapitel über die Finanzierung sowie den ökonomischen Wettbewerb zwischen Medien an ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK