Autofahrt nach Cannabiskonsum mit einem THC-Wert von 1 ng/mL

Verwaltungsgericht Neustadt, Beschluss vom 12.02.2015 - 3 L 110/15.NW Autofahrt nach Cannabiskonsum mit einem THC-Wert von 1 ng/mL Die überwiegende obergerichtliche Verwaltungsrechtsprechung geht davon aus, dass eine zur Annahme mangelnder Fahreignung führende Gefahr für die Sicherheit des Straßenverkehrs bereits ab einem im Blutserum festgestellten THC-Wert von 1,0 ng/ml anzunehmen sei, so auch in diesem Fall.

Aus dem Beschluss des Verwaltungsgericht Neustadt geht hervor, dass einem Autofahrer bei mangelnder Trennung zwischen dem gelegentlichen Cannabiskonsum und dem Führen von Kraftfahrzeugen zu Recht die Fahrerlaubnis entzogen werden kann.

Der Sachverhalt

Der Antragsteller wurde als Führer eines PKW von Polizeibeamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf THC. Deshalb wurde dem Antragsteller eine Blutprobe entnommen. Die Auswertung dieser Probe ergab, dass der Antragsteller Cannabisprodukte konsumiert hatte. Die im Blut festgestellte Cannabinoidkonzentration wies auf eine engfristige Cannabisaufnahme hin.

Nach Kenntniserlangung entzog der Landkreis dem Antragsteller Mitte Januar 2015 u.a. die Fahrerlaubnis unter Anordnung der sofortigen Vollziehung mit der Begründung, der Antragsteller sei zum Führen von Kraftfahrzeugen ungeeignet, weil er nicht in der Lage sei, zwischen gelegentlichem Cannabiskonsum und dem Führen von Kraftfahrzeugen zu trennen.

Der Antragsteller legte dagegen Widerspruch ein und suchte um vorläufigen gerichtlichen Rechtsschutz nach. Zur Begründung führte er aus, er habe bei der Autofahrt im Oktober 2014 nicht unter Einfluss von Cannabis gestanden. Es habe lediglich ein einmaliger Cannabis-Konsum vorgelegen. Er verfüge im Übrigen durchaus über die Fähigkeit zwischen dem Konsum und Führen eines Fahrzeuges zu trennen, da bei ihm keinerlei Wirkungen mehr vorgelegen hätten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK