Rezension Zivilrecht: Handbuch des Fachanwalts Erbrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Frieser / Sarres / Stückema / Tschichoflos, Handbuch des Fachanwalts Erbrecht, 6. Auflage, Luchterhand 2015


Von Rechtsanwalt Raimund Kühne, Dresden



Im Dezember 2014 erschien die 6. Auflage des Handbuchs des Fachanwalts Erbrecht beim Luchterhand Verlag. Nach der Neubearbeitung finden nunmehr auch das GNotKG, das Mediationsgesetz sowie das Ehrenamtstärkungsgesetz Berücksichtigung. Um den Anforderungen der Praxis besser gerecht zu werden, beschränkt sich das Handbuch des Fachanwalts Erbrecht nicht nur auf alle relevanten Themen nach § 14f FAO sondern geht in einigen Bereichen auch darüber hinaus. Dabei gliedert sich das Handbuch in insgesamt 19 Kapitel, beginnend mit dem erbrechtlichen Mandat bis hin zum Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht.


Zu Beginn des Handbuchs widmen sich die Autoren zunächst dem erbrechtlichen Mandat im Allgemeinen. Dabei setzen sich die Autoren neben der Bedeutung des Mandantengesprächs auch mit Abrechnungsfragen auseinander. Auch mit der Anwaltshaftung haben sich die Autoren auseinandergesetzt und eine hilfreiche Checkliste zur Vermeidung von Haftungsfällen erstellt. Im nachfolgenden Kapitel wird sodann die Verfügung von Todeswegen näher betrachtet, bevor man sich im folgenden Kapitel der Verfügung unter Lebenden zuwendet. Auch in diesen Kapiteln wurden wieder hilfreiche Checklisten (Änderung der Erbfolge, Vermächtnis) erstellt, die bei der Bearbeitung eines Falles als roter Faden genutzt werden können.


Bevor im Kapitel 6 die Ausschlagung der Erbschaft näher beleuchtet wird, nehmen die Autoren im fünften Kapitel Bezug auf den Erben nach dem Erbfall und geben u.a. praktische Hinweise zum Verkehr mit Behörden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK