Google Maps: Kanzlei nach Umzug "dauerhaft geschlossen"

von Ralf Zosel

Kollege Ehrhard aus Köln hatte ein Problem: Wenn man nach dem Rechtsanwalt bei Google suchte, tauchte er in Google Maps dreimal auf. Neben dem aktuellen Kanzleisitz waren auch zwei frühere Standorte mit z. T. seit Jahren nicht mehr aktuellen Telefonnummern dabei. Über den Link "Änderung vorschlagen" konnten wir zwar erreichen, dass die alten Standorte als "dauerhaft geschlossen" markiert wurden.

Das blöde daran: Nicht jeder Mandant, der bei Google auf einem der geschlossenen Kanzleistandorte landet, wird auf die Idee kommen, dass die Kanzlei nur ein paar Straßen weiter gezogen ist. Hier besteht die Gefahr, dass mancher sagt "schade" und sich einen neuen Anwalt sucht.

Google My Business

Über Google My Business (ehemals Google Places) können Sie Ihre Karteneinträge übrigens für sich als "Geschäftsinhaber" reklamieren. Das funktioniert aber nur, solange Sie noch über die alte Adresse bzw. Telefonnummer erreichbar sind.

Link auf neuen Standort

Im Fall des Kollegen Ehrhard war es mir letztes Jahr gelungen, dass wenigstens in der Einzelansicht ein Hinweis mit Link auf den neuen Standort erschien (siehe nebenstehenden Screenshot - klicken zum Vergrößern). Hier hatte mir der nette Herr Müller geholfen: Die Verbindung zum neuen Standort musste der Google-Mitarbeiter von Hand eintragen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK