Für Apple ist Privatsphäre entscheidend über Leben und Tod

Auf dem Cybersecurity Summit der US-Regierung am vergangenen Wochenende hat sich Apple-CEO Tim Cook klar für mehr Privatsphäre ausgesprochen.

Apple kein Engel

Dies soll keine Lobeshymne auf Apple sein. Zu präsent ist die Yosemite-Problematik. Auch die stetige Frage an den Nutzer, ob der Schlüsselbund nicht doch endlich in der iCloud gespeichert werden solle – super praktisch, weil man dann von überall vollen Zugriff auf seine Schlüssel habe – scheint eine nur mäßig gute Idee zu sein, um Sicherheit herzustellen. Es gibt also kein „privacy by default“ oder gar „by design“ bei Apple-Produkten. Aber es gibt die Möglichkeit, die Einstellungen tatsächlich zu ändern und sich angemessen zu informieren.

Sicherlich ist Apple auch nur ein Großkonzern, der möglichst viel Gewinn erwirtschaften will. Nun spielen die Beweggründe eines Herstellers, sich für mehr Datenschutz bei seinen Produkten zu entscheiden, für den Nutzer nur eine untergeordnete Rolle. Apple hat entdeckt, dass es sich gegenwärtig in vielerlei Hinsicht lohnt, in Datenschutz und Privatsphäre zu investieren und vor allem: Diesen Umstand publik zu machen.

Eindrucksvolle Rede

History has shown us that sacrificing our right to privacy can have dire consequences. We still live in a world where all people are not treated equally. Too many people do not feel free to practice their religion or express their opinion, or love who they choose. A world in which that information can make the difference between life and death. If those of us in positions of responsibility fail to do everything in our power to protect the right of privacy, we risk something far more valuable than money, we risk our way of way of life.

In seiner ca. 12minütigen Rede deklariert Cook den Schutz der Privatsphäre als entscheidenden Faktor über Leben und Tod. Die Geschichte zeige, dass es schlimme Folgen habe, wenn man die Privatsphäre abschaffe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK