Amtsrichterin des AG Euskirchen verurteilt den Unfallverursacher persönlich zur Zahlung des von seiner Kfz-Haftpflichtversicherung gekürzten Sachverständigenkostenbetrages mit Urteil vom 16.12.2014 – 20 C 119/14 -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und Leser,

von Obernburg geht es weiter nach Euskirchen. Nachfolgend veröffentlichen wir für Euch hier ein positives Urteil des AG Euskirchen zu den Sachverständigenkosten. Die zuständige Amtsrichterin hatte über eine Restschadensersatzklage des Geschädigten gegen den Unfallverursacher persönlich, also den Versicherungsnehmer, zu entscheiden. Wer die dahinter stehende Versicherung ist, die nicht korrekt Schadensersatz geleistet hat, ist hier leider nicht bekannt. Lest aber selbst und gebt bitte Eure Kommentare ab.

Viele Grüße Willi Wacker

20 C 119/14

Amtsgericht Euskirchen

IM NAMEN DES VOLKES

Urteil

in dem Rechtsstreit

des Herrn …

Klägers,

gegen

Herrn …

Beklagten,

hat das Amtsgericht Euskirchen im vereinfachten Verfahren gemäß § 495a ZPO ohne mündliche Verhandlung am 16.12.2014 durch die Richterin am Amtsgericht S. für Recht erkannt:

1. Der Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 233,24 EUR nebst Zinsen i.H.v. 5 Prozentpunkten jährlich über dem Basiszinssatz seit dem 9.8.2014 zu zahlen. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

2. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

3. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Tatbestand: (entfällt gemäß § 313 Buchst a ZPO)

Entscheidungsgründe:

Die zulässige Klage hat in der Sache Erfolg. Der Kläger hat gegen den Beklagten einen Anspruch auf Ersatz der ihm entstandenen weiteren Sachverständigenkosten i.H.v. 233,24 EUR aus §§ 7, 17 StVG, 249 ff. BGB.

Unstreitig hat der Kläger den Kfz-Sachverständigen F. mit der Begutachtung beauftragt; unstreitig hat der Sachverständige hierfür ein Betrag in Höhe von brutto 721,14 EUR in Rechnung gestellt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK