AG Obernburg verurteilt unter Bezugnahme auf die Grundsatzurteile des BGH VI ZR 67/06 und VI ZR 225/13 die HUK 24 AG zur Zahlung der vorgerichtlich gekürzten Sachverständigenkosten mit lesenswertem Urteil 1 C 428/14, das am 18.12.2014 zugstellt wurde vom Az.: 1 C 428/14 vom ??

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und Leser,

nachfolgend veröffentlichen wir ein (undatiertes) Urteil aus Obernburg zu den Sachverständigenkosten gegen die HUK 24 AG. Da das Entscheidungsdatum leider auf der übermittelten Urteilsabschrift nicht zu erkennen war, haben wir das Zustellungsdatum erfragt. Das Urteil ist dem Klägervertreter am 18.12.2014 zugestellt worden. Interessant an der Urteilsbegründung ist nicht nur die Bezugnahme durch den stellvertretenden Direktor des AG Obernburg als erkennender Amtsrichter der 1. Zivilabteilung des AG Obernburg auf die BGH-Entscheidungen zu den Sachverständigenkosten. Insoweit folgt er den Grundsatzurteilen des BGH vom 23.1.2007 – VI ZR 67/06 – und vom 11.2.2014 – VI ZR 225/13 – (veröffentlicht unter anderem in: NJW 2007, 1450 = DS 2007, 144 und NJW 2014, 1947 = DS 2014, 90). Interessant ist auch sein versteckter Seitenhieb auf die umfangreichen Schriftsätze der Beklagtenvertreter mit den Textbausteinen. Diese passten im vorliegenden Rechtsstreit allerdings gar nicht. Offensichtlich haben die HUK-Anwälte aus F. den Überblick verloren, nachdem schon die Textbausteine falsch verwendet werden. Lest selbst und gebt Eure Kommentare ab.

Viele Grüße Willi Wacker

Amtsgericht Obernburg a. Main

Az.: 1 C 428/14

IM NAMEN DES VOLKES

In dem Rechtsstreit

der Frau S. M. aus E.

– Klägerin –

Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte D. I. & P. aus A.,

gegen

HUK24 AG Die Online-Versicherung, vertreten durch d. Vorstand Dr. Wolfgang Weiler, Tattersallstraße 15-17, 88165 Mannheim

– Beklagte –

Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte W. aus F.

wegen Schadensersatz

erlässt das Amtsgericht Obernburg a. Main durch den Richter am Amtsgericht (Stellvertretender Direktor) J. im schriftlichen Verfahren gemäß § 495 a ZPO folgendes

Endurteil

1 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK