Fünf Gründe, weshalb die Bausparkasse Ihren Bausparvertrag nicht kündigen darf

von Axel Pabst
…und was Sie jetzt tun sollten, wenn sie trotzdem gekündigt hat Gut verzinstes Geld fürs Häusle?

Haben Sie in den letzten Wochen unangenehme Post von Ihrer Bausparkasse bekommen? Ein Kündigungsschreiben, mit dem Ihr gut verzinster Bausparvertrag innerhalb von sechs Monaten beendet werden soll? Dann empfehle ich, dass Sie keinesfalls den Kopf in den Sand stecken, sondern jetzt besonnen und zügig auf die Kündigung reagieren. Dazu mehr am Ende des Beitrags.

Es sieht so aus, als stünde den Bausparkassen ein Recht zur Kündigung weder nach dem Gesetz noch nach dem Vertrag zu. Die Rechtsfrage wurde zwar schon vereinzelt von Gerichten entschieden, ein Urteil des Bundesgerichtshofs steht jedoch noch aus. Ich bin nach gründlicher Recherche der Überzeugung, dass die Kündigungen in vielen Fällen rechtswidrig sind und nenne Ihnen hierfür die fünf wesentlichen Gründe (und zusätzlich noch einen nicht ganz so wesentlichen aber auch bedenkenswerten Grund).

1. Weil es keine gesetzliche Grundlage für die Kündigung durch die Bausparkasse gibt

Ihre Bausparkasse beruft sich in ihrem Kündigungsschreiben auf § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB? Die Vorschrift sollten Sie einmal nachlesen. Dort ist geregelt, dass der Darlehnsnehmer eines Kreditvertrags mit langer Zinsbindungsfrist immer nach zehn Jahren den Darlehnsvertrag kündigen kann. Der Darlehnsnehmer. Das ist derjenige, der sich Geld bei einem anderen leiht.
Dann müsste man den Sparvertrag also als einen Darlehnsvertrag ansehen. Also annehmen, dass sich die Bausparkasse bei Ihnen jeden Monat Geld leiht. Hierfür müsste sie ihnen Zinsen bezahlen und Ihnen das geliehene Geld am Ende der Laufzeit zurückzahlen. Hierzu haben Gerichte bereits entschieden, dass diese Sichtweise etwas verquer erscheint.

Zudem handelt es sich bei dieser Vorschrift um eine verbraucherschützende und nicht um eine Bausparkassen schützende Vorschrift.

Oder sollte sich Ihre Bausparkasse etwa auf § 488 Abs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK