Auch im Mietrecht: "Geld hat man zu haben"

Der alte - und scheinbar herzlose - Grundsatz "Geld hat man zu haben" gilt auch im Mietrecht, wenn ein Vermieter eine fristlose Kündigung gegenüber einem Mieter ausgesprochen hat, der unverschuldet in Geldnot geraten ist.


Dies hat kürzlich der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil entschi ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK