Über Quoten, Possen und Torheiten: Geschlechterquote im Aufsichtsrat

© Mar­tin Beckmann

Vorab in eige­ner Sache: Unsere Kol­le­gin­nen haben uns Män­nern gestat­tet, einen Blog über die geplante „Frau­en­quote“ (wir rela­ti­vie­ren dies sofort) im Auf­sichts­rat zu schrei­ben. Das belegt unser Ver­ständ­nis von Unter­neh­mens­kul­tur. Fach­li­che Kom­pe­tenz und Ver­trauen sind geschlechts­neu­tral. Zur Sache: Am 30.3.2011 haben 30 Dax Unter­neh­men eine gemein­same Selbst­ver­pflich­tung abge­ge­ben, wonach der Frau­en­an­teil in den Füh­rungs­gre­mien erhöht wer­den soll. Die ein­zel­nen Ver­pflich­tun­gen wei­chen deut­lich von­ein­an­der ab. Man­che Unter­neh­men stre­ben einen Anteil bis zu 14 Pro­zent an, andere bis zu 35 Pro­zent. Dem Gesetz­ge­ber genügte dies nicht und so ent­schloss er sich, eine zwin­gende Frau­en­quote in Auf­sichts­rä­ten ein­zu­füh­ren. Nach inten­si­ven Dis­kus­sio­nen grenzte der Refe­ren­ten­ent­wurf sei­nen Anwen­dungs­be­reich ein. Danach unter­lie­gen Auf­sichts­räte von bör­sen­no­tier­ten und pari­tä­tisch mit­be­stimm­ten Unter­neh­men einer „Geschlech­ter­quote“ von 30 Pro­zent. Das Bun­des­mi­nis­te­rium für Jus­tiz und Ver­brau­cher­schutz geht davon aus, dass die geplante Neu­re­ge­lung 108 Unter­neh­men betrifft. Sie haben die Quote ab 2016 suk­zes­sive für die neu zu beset­zen­den Auf­sichts­rats­pos­ten zu beach­ten. Dies wirkt fast wie eine Ent­schul­di­gung. Der Gesetz­ge­ber recht­fer­tigt sein Gesetz damit, dass es nur auf eine geringe Anzahl von Unter­neh­men anzu­wen­den sein wird.

Der Berg kreißte und gebar eine Maus? Der Refe­ren­ten­ent­wurf sieht übri­gens nicht nur eine Frau­en­quote, son­dern auch eine Män­ner­quote vor. Auch Män­ner müs­sen zumin­dest zu 30 Pro­zent in einem Auf­sichts­gre­mium ver­tre­ten sein. Ver­ehrte Damen, zie­hen Sie sich warm an, die Män­ner kom­men. Jeden­falls ver­irrt sich der Refe­ren­ten­ent­wurf in den Untie­fen der Pro­zent­rech­nung. Im Zwei­fel ist nach § 96 Abs ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK