StMGP: Bamberg bekommt eines der modernsten Operationszentren Bayerns

13. Februar 2015

Bayerns Gesundheitsministerin: Freistaat investiert aktuell 70 Millionen Euro ins Klinikum am Bruderwald

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat die Modernisierung des Klinikums Bamberg am Bruderwald als vorbildlich bewertet. Huml betonte anlässlich eines Besuchs des Klinikums am Freitag:

“Hier entsteht derzeit eines der modernsten Operationszentren Bayerns. Das Klinikum Bamberg ist bereits eine tragende Säule der medizinischen Versorgung für die Menschen in ganz Oberfranken.” Die Ministerin unterstrich: “Ein weiteres Leuchtturmprojekt für das Klinikum Bamberg wird der Bau des vierten Bettenturms mit 13 Stockwerken. Dieses Vorhaben hat der Freistaat bereits finanziell abgesichert. Mit 33,6 Millionen Euro ist es das größte nordbayerische Projekt, das im vergangenen Jahr neu in die Finanzierung aufgenommen wurde.” Huml ergänzte: “Diese Erweiterung, die für die Sozialstiftung Bamberg eine Herkulesaufgabe wird, ist unbedingt notwendig. Denn jedes Jahr erreicht das Klinikum Bamberg immer höhere Patientenzahlen. 2013 waren es erstmals mehr als 41.000 Patienten.”

Mit dem Anbau des vierten Bettenturms am Klinikum am Bruderwald, bei dem es sich um den fünften Bauabschnitt handelt, entstehen weitere Pflegestationen mit insgesamt 223 Akutbetten. So wird vor allem Platz für 123 zusätzliche Betten geschaffen. Außerdem kann damit in den vorhandenen Pflegestationen das 2-Bett-Zimmer als Standard umgesetzt werden.

In den davor anstehenden vierten Bauabschnitt investiert der Freistaat 9 Millionen Euro ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK