StMI: Förderbescheide Ludwig-Erhard-Haus

12. Februar 2015

Innen- und Bauminister Joachim Herrmann: Freistaat Bayern und Bund stellen mehr als zehn Millionen Euro für ‘Ludwig-Erhard-Haus’ in Fürth zur Verfügung – Freistaat übernimmt zudem bis 2018 die Betriebskosten

Der Bund und der Freistaat Bayern unterstützen den Aufbau und den Betrieb eines ‘Bundeskanzler-Ludwig-Erhard-Hauses’ in Fürth mit kräftigen Finanzspritzen. Entsprechende Bewilligungsbescheide hat Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann heute dem Oberbürgermeister der Stadt Fürth, Dr. Thomas Jung, übergeben.

“Ludwig Erhard hat wie kaum ein anderer den wirtschaftlichen Wiederaufbau und den sozialen Ausgleich unseres Landes geprägt, sei es als bayerischer Wirtschaftsminister, Bundesminister für Wirtschaft oder Bundeskanzler. Um sein umfangreiches Wirken zu würdigen und das außergewöhnliche bürgerschaftliche Engagement der Stiftung ‘Ludwig-Erhard-Haus’ zu unterstützen, beteiligen wir uns finanziell am Aufbau und Betrieb des ‘Ludwig-Erhard-Hauses’ in Fürth”, betonte Herrmann.

Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt rund 14,7 Millionen Euro. Das Bundesbauministerium stellt über das neue Bundesprogramm ‘Investitionen in nationale Projekte des Städtebaus’ sechs Millionen Euro zur Verfügung ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK