Bayerischer Landkreistag: Landkreistag zum Winternotfallplan – “Es reicht nicht, weitere Unterkünfte zu stellen”

11. Februar 2015

Präsident Christian Bernreiter: Wir stehen bereit, aber Freistaat und Bund müssen handeln

Die bayerischen Landkreise tun alles, um ihre Aufgaben in Sachen Asyl-Winternotfallplan zu erfüllen.

„Wir stehen selbstverständlich bereit“, erklärt Christian Bernreiter, Präsident des Bayerischen Landkreistags. „Doch die Dimension des Flüchtlingsansturms ist so enorm, dass es nicht ausreicht, nur weitere Unterkünfte bereitzustellen.“

Der Winternotfallplan sieht vor, dass die bayerischen Landkreise kurzfristig winterfeste Unterkünfte für jeweils 200 bis 300 Personen zusätzlich zu den bestehenden Erstaufnahmeeinrichtungen zur Verfügung stellen. Sie erfüllen damit eine staatliche Aufgabe. Der Winternotfallplan ist am Dienstag teilweise in Kraft getreten, nachdem die Zahl der Asylbewerber, vornehmlich aus dem Kosovo, in den vergangenen Tagen stark angestiegen war und die Erstaufnahmeeinrichtungen an ihren Kapazitätsgrenzen angelangt sind ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK