Amtsgericht Lahr: Kosten eines Guardaley-Gutachtens

von Malte Dedden

Feb 112015

Das Amtsgericht Lahr hat in einer Filesharing-Sache (5 C 13/14) mit Verfügung vom 08.01.2015 festgestellt:

“Die Behauptung, geschützte Werke seien über einen bestimmten Internetanschluss im Wege des Filesharing öffentlich zugänglich gemacht worden, impliziert drei tatsächliche Behauptungen: (1) Die ermittelte IP-Adresse sei zum fraglichen Zeitpunkt dem Internetanschluss des Beklagten zugewiesenen gewesen; (2) auf einem über diesen Anschluss mit dem Internet verbundenen Rechner sei Filesharing-Software installiert gewesen, und (3) die geschützten Dateien seien auf diesem Rechner vorhanden und freigegeben gewesen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK