Gesellschafterversammlung richtig vorbereitet

Gesellschafterversammlungen sind eigentlich eine Angelegenheit, mit deren formeller Vorbereitung man sich als Geschäftsführer eher nicht so genau beschäftigt. Solange innerhalb einer Gesellschaft „Friede, Freude, Eierkuchen“ – Stimmung herrscht, gibt es dafür auch keinen Anlass. Anders sieht das allerdings aus, sobald es zwischen den Gesellschaftern oder zwischen Geschäftsführer und Gesellschaftern quietscht. Dann wird schon etwas genauer hingeschaut, ob beispielsweise die formellen Voraussetzungen eingehalten werden.

Nicht selten wird den Mandanten erst dann, wenn ein bestimmter Gesellschafterbeschluss im Wege der Anfechtungsklage angegriffen wurde, bewusst, dass ihre bisherige Praxis nicht den gesetzlichen Vorgaben entspricht. Daher sollte insbesondere, wenn es kriselt, ein besonderes Augenmerk hierauf gerichtet werden. Zur Vermeidung späterer Unannehmlichkeiten macht es durchaus Sinn, bereits in diesem Stadium Beratung in Anspruch zu nehmen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK