JVA Lübeck (VII) Dauerthema Personalmangel

                Mit seinem Kommentar zum zweiten Teil dieser kleinen Lübeck-Serie hatte Olav Guhs vor 14 Tagen aus eigener Erfahrung als Bediensteter der JVA ein Rätsel zu lösen versucht. Das Rätsel nämlich, wieso in einem Gefängnis trotz großzügiger Personalausstattung (in der Theorie) ein eklatanter Personalmangel (in der Praxis) herrschen kann.
                Zur Erinnerung: das arme Bundesland S-H leistet sich den Luxus von 70 Bediensteten auf jeweils 100 Gefangene. Da können andere Bundesländer nur neidisch werden. Der Durchschnitt liegt bei 55 Bediensteten je 100 Gefangene. Die JVA Lübeck verfügt – in der Theorie – über einen der personalstärksten Allgemeinen Vollzugsdienst (AVD) und darüber hinaus über eine ebenfalls überdurchschnittliche Ausstattung mit Fachdiensten wie z.B. AnstaltspsychologInnen.
                Trotzdem herrscht immer wieder Personalmangel: wenn die Gefangenen nach ihrer Arbeit in den Werkbetrieben Feierabend haben und zu Mitgefangenen auf die Zelle (“Umschluss”) oder bei offenen Zellentüren in ihrem Gebäudeteil miteinander kommunizieren wollen (“Aufschluss”), müssen sie oftmals allein in ihren Zellen bleiben (“Einschluss”), weil nicht genug Personal da ist, um die Zellen auf- und zuzuschließen und aufzupassen, dass nichts passiert. Obwohl den Gefangenen diese minimalen Freiheiten eigentlich zustehen, müssen sie ihnen wegen Personalmangels verweigert werden. So kommt es, dass das Leben für die Gefangenen in Lübeck sehr viel härter ist als anderswo – und das besonders an Wochenenden, wenn das Bedürfnis nach Kommunikation und Entspannung bei den Gefangenen besonders groß und die Zahl der Bediensteten besonders klein ist. Kein Wunder, dass der Ruf der Anstalt unter Gefangenen und Angehörigen nicht besonders gut ist (“nur nicht nach Lübeck, in dieses KZ des Nordens!”) ...
Zum vollständigen Artikel

die story - Hasch-Boom in Amerika - wie sich Colorado reich kifft

Sendung vom 02.02.2015 im WDR, Ein Film von Hilka Sinning -- http://bit.ly/1xoxOnA


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK