Verbraucherschutz: Sind kostenpflichtige Servicenummern zur Kundenhotline zulässig?

Recht & Urteile Verbraucherschutz: Sind kostenpflichtige Servicenummern zur Kundenhotline zulässig? Viele kennen es - man möchte das Versandhandelsunternehmen anrufen, um eine falsche Rechnung zu reklamieren und findet nur eine kostenpflichtige Servicenummer. Sind solche Nummern für die Kontaktaufnahme zum Kundenservice überhaupt zulässig?

Diese Frage stellt sich derzeit auch die Wettberwerbszentrale und führt deshalb zwei Musterverfahren gegen große Versandhandelsunternehmen. Die Unternehmen haben in ihrer Widerrufsbelehrung bzw. bei der Kontaktaufnahme zum Kundenservice kostenpflichtige Rufnummern eingearbeitet. Der Kunde muss also eine 01805er-Rufnummer wählen, bei der 0,14 Cent pro Minute bei einem Anruf aus dem deutschen Festnetz und bis zu 0,42 Cent pro Minute bei einem Anruf aus dem Mobilfunknetz berechnet werden.

Die Wettbewerbszentrale sieht diese Vorgehensweise als unzulässig an. Nach § 312 a Abs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK