Lesetipp: "BGH: Keine «Beschädigung» einer Autobahnraststätte durch Verursachung einer Autobahnsperrung"

von Carsten Krumm

Nur noch kurz der Hinweis auf eine Urteilsbesprechung die mal wieder "für lau" aus dem Beck-Fachdienst Straßenverkehrsrecht zur Verfügung gestellt wird. Es geht um BGH, Urteil vom 09.12.2014 - VI ZR 155/14 (OLG Karlsruhe), BeckRS 2015, 00554. Aufgrund einer Autobahnsperrung nach Unfall büßte eine Raststätte etwa 38.000 Euro Gewinn ein - da kann man als Betreiber schon mal dran denken Schadensersatz geltend zu machen. Leitsatz des BGH:

Eine Sache ist da ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK