Who's Who - Der Jahrmarkt der Eitelkeiten

von Jörg Schaller

Eitelkeit

Seit es Händler gibt, ist der Appell an die Eitelkeit des Menschen ein wichtiges Marketinginstrument. Wer war noch niemals in einer Situation, wo gefühlt die eigentlich verdiente Aufmerksamkeit und Anerkennung gefehlt hat? Wer war noch nie Kleidung kaufen, ist nicht dabei einmal den Komplimenten des Verkäufers erlegen und kam mit etwas nach Hause, was bei weiterer Betrachtung einen permanenten Ehrenplatz im Kleiderschrank ganz hinten erhielt?

Internetverzeichnisse

So ist es auch mit Internetverzeichnissen. Diese sind ein lukratives Geschäft. Jedenfalls dann, wenn man dem potentiellen Geschäftskunden weismachen kann, dass ihm in der nächsten Wochen die Kunden die Türe einrennen, er dadurch den Bundespräsidenten kennenlernen kann, oder wenigstens sein Gesicht bald in allen Schulbüchern abgedruckt wird. Ein seriöser Anbieter kann solche Behauptungen wenigstens mit entsprechenden Statistiken oder Namen von Mitgliedern belegen. Ein unseriöser Anbieter wird dagegen versuchen, die Logik durch Emotionen auszuschalten, oder die Fahrlässigkeit seines Gegenübers auszunutzen.

Fax-Abzocke

Die meisten werden sich erinnern, dass vor 3-4 Jahren ein wahrer Tsunami an Faxen durch die Republik geschickt wurde, die wie Auszüge aus dem Telefonbuch bzw. den Gelben Seiten aufgemacht waren. Die Empfänger - zuerst Ärzte, aber immer Unternehmer und Geschäftsleute mit notorisch wenig Zeit - wurden zu einer harmlosen Korrektur eines Eintrags aufgefordert. Wer unterschrieb, ohne im Kleingedruckten genau nachzulesen, hatte plötzlich einen kostenpflichtigen 2-Jahreseintrag in einem Internetverzeichnis für ca. 700€ und im Wert 0€ am Hals. Der BGH hat dem später einen Riegel vorgeschoben, aber nicht, bevor zahlreiche Faxempfänger auf diese Masche hereingefallen waren und gezahlt hatten. Viele Betroffenen hatten eine Rückforderung aus Scham nicht weiterverfolgt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK