CGZP: Tarifunfähigkeit für Vergangenheit bestätigt

Die Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen (CGZP) war auch in der Vergangenheit nicht tariffähig (LAG Berlin-Brandenburg, Beschl. v. 9.1.2012 – 24 TaBV 1285/11, n. rk.).

Nachdem das BAG die Tarifunfähigkeit der CGZP grundsätzlich festgestellt hatte (Beschl. v. 14.12.2010 – 1 ABR 19/10), entschied das LAG nun, dass die CGZP auch am 29.11.2004, am 19.6.2006 und am 9.7.2008 nicht tariffähig war und zu diesen Zeitpunkten keine wirksamen Tarifverträge abschließen konnte. Damit bestätigte es den Beschluss des Arbeitsgerichts Berlin vom 30.5.2011 (29 BV 13947/10) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK