Blasen ist schlimmer als körperverletzen

von Patrick Riebe

Ich zitiere wörtlich aus einer Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Göttingen:

“In der Nacht vom 31.12.2011 auf den 01.01.2012 überließ der Angeschuldigte der minderjährigen Zeugin … eine geringe Menge Marihuana zum unmittelbaren Verbrauch, indem er einen Joint verkehrtherum in den Mund genommen und ihr den Rauch in starkem Luftdruck zum Inhalieren ins Gesicht geblasen hat, wobei ihm bewusst war, dass die Zeugin … zur Tatzeit minderjährig war.”

Dies, so die Staatsanwaltschaft, stelle ein Verbrechen dar, § 29a A ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK