DSL Bank: Keine Nichtabnahmeentschädigung wegen Formmangels des Darlehensvertrags

von Heidrun Jakobs

Immobilardarlehenskunden der DSL Bank- Ein Geschäftsbereich der Deutschen Postbank AG können sich freuen. Neben dem zulässigen Widerruf gibt es noch mehr Möglichkeiten aus dem Darlehensvertrag heraus zu kommen und bei den aktuellen Zinssätzen günstiger umzuschulden.

Das Landgericht Mainz hat in einem von mir geführten Verfahren mit Urteil vom 27.01.2015 entschieden, dass der fehlende Hinweis auf die Kündigungsmöglichkeit in einem Darlehensvertrag der DSL-Bank dazu führt, dass der Bankkunde das Darlehen uneingeschränkt kündigen kann und das ohne Zahlung einer Abnahmeentschädigung. Die Fallkonstellation sei derjenigen Fallkonstellation gleich, bei der das Darlehen aufgrund desselben Formmangels ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung nach Auszahlung gekündigt werden kann, so das Landgericht Mainz.

Da die DSL-Bank inhaltsgleiche Formular-Darlehensverträge verwendet, dürfte sich die Entscheidung auf sämtliche Darlehensverträge aus dem Zeitraum Ende 2011 beziehen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK