3. Februar 1944: Bombenwetter in Berlin

von Carsten R. Hoenig

Gegen halb elf begann vor exakt 70 Jahren - am 3. Februar 1944 um 10:27 Uhr - mit der Umbenennung der Berliner Bezirke durch die United States Army Air Forces zur Folge hatte. Nach dieser Operation „Thunderclap“ war die Rede von Klamottenburg, Stehtnix und Trichterfelde.

Die Amis haben auch Platz gemacht für das später gebaute Sony-Center. Ganz in der Nähe hatte ein gewisser Herr Roland Freisler sein Büro. Freisler war einer der Massenmörder der Nazis - und im Nebenberuf seinerzeit auch Richter. In diesen Eigenschaften, nämlich seit dem 20. August 1942, war er Präsi des Volksgerichtshofes ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK