Wann ist ein Zeitarbeitsvertrag zulässig?

Zeitarbeitsverträge sind möglich in den gesetzlich ausdrücklich geregelten Fällen:

Seit 01.01.2001 regelt das TzBfG die Zulässigkeit einer Befristung. Nach § 14 TzBfG sind befristete Arbeitsverträge zulässig, wenn ein sachlicher Grund vorliegt oder der Zeitvertrag auch nach höchstens dreimaliger Verlängerung die Gesamtdauer von 2 Jahren nicht überschreitet. Ein sachlicher Grund für die Befristung liegt nach dem Gesetz "insbesondere" vor, wenn

1. der betriebliche Bedarf an der Arbeitsleistung nur vorübergehend besteht,

2. die Befristung im Anschluss an eine Ausbildung oder ein Studium erfolgt, um den Übergang des Arbeitnehmers in eine Anschlussbeschäftigung zu erleichtern,

3. der Arbeitnehmer zur Vertretung eines anderen Arbeitnehmers beschäftigt wird,

4. die Eigenart der Arbeitsleistung die Befristung rechtfertigt,

5. die Befristung zur Erprobung erfolgt,

6. in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe die Befristung rechtfertigen,

7. der Arbeitnehmer aus Haushaltsmitteln vergütet wird, die haushaltsrechtlich für eine befristete Beschäftigung bestimmt sind, und er entsprechend beschäftigt wird oder

die Befristung auf einem gerichtlichen Vergleich beruht.

Die vorstehende Aufzählung ist nicht abschließend.

Eine Befristung ohne sachlichen Grund (bis zur Gesamtdauer von 2 Jahren) ist nicht möglich, wenn mit demselben AG bereits zuvor ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis bestanden hatte. Durch Tarifvertrag kann im übrigen die Zahl der zulässigen Verlängerungen und die Höchstdauer abgeändert werden.

Ein sachlicher Grund für die Befristung ist nicht erforderlich, wenn der Arbeitnehmer bei Beginn des befristeten Arbeitsverhältnisses mindestens 58 Jahre alt ist, es sei denn, es liegt ein enger sachlicher Zusammenhang zu einem unbefristeten Arbeitsverhältnis vor, das zwischen dem Arbeitnehmer und demselben Arbeitgeber zuvor bestanden hatte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK