"World of Warcraft": Verletzung von Rechten durch die Bot-Software

Vor Gericht geht es ja allgemein etwas gesitteter zu. Doch das Oberlandesgericht Hamburg hatte sich nun dem Onlinerollenspiel „World of Warcraft“ zu widmen. Dessen Urheber sah sich durch eine Bot-Software in seinen Rechten gestört. Der höchste Spruchkörper der Elbestadt beendete damit einen seit mehreren Jahren andauernden Rechtsstreit zumindest vorläufig.Der Klageweg al ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK