Ich habe mal eine Frage: Kann ich so der ARAG ein Schnippchen schlagen?

von Detlef Burhoff

Fotolia © AllebaziB

Heute habe ich dann mal eine taufrische Gebührenfrage, taufrisch, weil sie gestern erst “reingekommen” ist. Und: Schwierig, jedenfalls für mich und daher nicht einfach mal so zu beantworten. Spielt nämlich Zivilrecht mit rein und da bin ich nach mehr als 30 Jahren Strafrecht doch ein wenig vorsichtig. Aber: Die Frage ist m.E. von allgemeinem Interesse, da das geschilderte Problem sicherlich viele Kollegen kennen und nach einer Lösung suchen. Also:

Lieber Kollege, diesmal habe ich mal eine gebührenrechtliche Frage: Es geht um das – alle OWi-Verteidiger werden es kennen – leidige Problem mit der beratungsresistenten ARAG und der dortigen Praxis, prinzipiell unter Verwendung von Textbausteinen nicht einmal einschlägigen Urteilen pauschal Verteidigergebühren zu kürzen. Wir erwägen hier derzeit verschiedene Vermeidungsstrategien ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK