Facebook-AGB – Facebook will sich an technischen Widerspruch halten

von Karsten Gulden

Facebook führt heute neue AGB ein. Das darf Facebook. Privatautonomie und so. Facebook hat auch ein legitimes Interesse daran, alles über seine Gratis-Nutzer zu erfahren. Wie soll der Laden sonst funktionieren? Schweigen. Richtig – es kann nur so gehen.

Aber Facebook hört das Wimmern der wenigen, die sich tatsächlich hierüber aufregen und verspricht nun, dass man auf der Website youronlinechoice.eu/de einen technischen Widerspruch (Widerspruchscookie) hinterlegen könne, an den man sich auch halten werde. Die Daten des Nutzers sollen dennoch gespeichert werden. Hossa ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK