BNetzA novelliert Vermarktungsregeln für Strom aus erneuerbaren Energien

von Dr. Peter Nagel

(LEXEGESE) - Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat im Einvernehmen mit dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) die Ausgleichsmechanismus-Ausführungsverordnung überarbeitet und heute im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Ziel der Novellierung ist es, eine möglichst effiziente und transparente Vermarktung des einspeisevergüteten Strom aus erneuerbaren Energien sicherzustellen. Eine effiziente Börsenvermarktung fördere die Marktintegration des Stroms aus erneuerbaren Energien und kommt unmittelbar dem EEG-Konto zugute.

Die Novelle der Ausführungsverordnung soll des Weiteren die Transparenz der Vermarktung des Stroms aus erneuerbaren Energien stärken. Die Veröffentlichungspflichten der Übertragungsnetzbetreiber werden unter anderem um die neuen Vermarktungsmöglichkeiten erweitert und Anwendungsfragen geklärt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK