Revision im Fall „Emmely“ zugelassen

Im Fall der Kassiererin, der die Arbeitgeberin wegen Unterschlagung von Pfandbons im Wert von 1,30 Euro fristlos gekündigt hatte, ließ das BAG nun die Revision gegen das Urteil des LAG zu (BAG, Beschl. v. 28.7.2009 – 3 AZN 224/09).

Die Arbeitgeberin hatte der Kassiererin außerordentlich fristlos, hilfsweise ordentlich gekündigt, weil sie im Verdacht stand, zwei gefundene Leergutbons eingelöst zu haben. Sowohl das Arbeitsgericht als auch das LAG wiesen die Kündigungsschutzklage der Mitarbeiterin ab. Das LAG sah den Verdacht der Unterschlagung bestätigt. Die Revision gegen das Urteil ließ es nicht zu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK