Keine Entschädigung trotz mittelbarer Diskriminierung durch Tarifvertrag

Eine tarifliche Regelung, die eine notwendige Mindestkörpergröße von 165 cm bis 198 cm für Piloten vorsieht, diskriminiert weibliche Bewerber. Die Regelung sorgt dafür, dass deutlich mehr Frauen als Männer von der Pilotenausbildung ausgeschlossen werden, entschied das ArbG Köln in einem Urteil vom 28.11.2013 (15 Ca 3879/13).

Eine 161,5 cm große Bewerberin hatte sich für die Pilotenausbildung beworben und wurde mit der Begründung abgelehnt, sie unterschreite die tariflich festgelegte Mindestgröße, die bei einem Schwesterunternehmen immerhin nur 160 cm beträgt, um 3,5 cm ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK