iPhone verloren – kann Siri helfen?

Siri weiß viel über einen iPhone Besitzer und teilt dieses Wissen auch bereitwillig jedem mit, der danach fragt – auch dann wenn der Sperrbildschirm aktiviert ist. Bei einem ehrlichen Finder mag das recht angenehm sein. Aber möchte man, dass jedem gleich seine persönliche Adresse mitgeteilt wird?

Kompletter Adressbucheintrag durch Siri preisgegeben

In einem Artikel der Website OSX Daily wird die Funktion, mit der Siri einem iPhone Finder bei der Suche des Besitzers eines verlorenen iPhones helfen soll, angepriesen.

Auf Anfrage wird dem jeweiligen Finder der komplette Adressbucheintrag des iPhone Besitzers mitgeteilt – auch dann wenn der Sperrbildschirm aktiviert ist. Neben dem Namen erscheinen auf dem Bildschirm je nach Ausführlichkeit des Eintrags somit auch die Wohnanschrift, die E-Mail-Adresse sowie gegebenenfalls hinterlegte persönliche Notizen auf.

Voraussetzung dafür, dass diese Funktion dem Besitzer auch wirklich nützt ist dabei vor allem, dass der jeweilige Finder auch tatsächlich ein Interesse daran hat, das erlangte iPhone wieder an den Besitzer zurückzugeben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK