Klinikum Grosshadern – Abriss und Neubau

von Liz Collet

In der heutigen Kabinettssitzung hat die Bayerische Staatsregierung grünes Licht für die Planung einer Neubaulösung am Standort Großhadern gegeben, bei welcher der Altbestand des Klinikums sukzessive durch neue Gebäude ersetzt werden soll.

Das Klinikum der Universität München ist mit über 2.000 Betten das größte bayerische Universitätsklinikum, davon sind allein über 1.200 Betten am Standort Großhadern.

Diese Neugestaltung des Universitätsklinikums in Großhadern bringe laut Wissenschaftsminister Spaenle langfristige Weichenstellung für Spitzenmedizin am Standort Großhadern.

Die Münchner Universitätsmedizin genieße in Forschung, Lehre und Krankenversorgung einen hervorragenden Ruf. Nach über 40 Betriebsjahren sei der Altbestand des Klinikums am Standort Großhadern allerdings stark sanierungsbedürftig. Deshalb seien heute die Weichen für eine zukunftsfähige Neugestaltung gestellt worden, erklärte er.

Das derzeitige mehr als 200 Meter lange und 60 Meter hohe Klinikum in Großhadern wurde 1977 fertiggestellt und galt seinerzeit als eines der modernsten Krankenhäuser Europas ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK