Abmahnung der Kanzlei Sasse & Partner für Pink Floyd Music Ltd.

von Jörg Schaller

Abmahnung der Kanzlei Sasse & Partner für Pink Floyd Music Ltd.

Die Rechtsanwälte Sasse & Partner verschicken Abmahnungen im Auftrag der Pink Floyd Music Ltd. Gerügt werden angebliche Urheberrechtsverstöße. Abgemahnt wurde in einem uns vorliegenden Fall ein privater Verkäufer auf der Plattform ebay, der die DVD "Kings of Rock & Pop Vol. 2" anbot. Die abmahnende Kanzlei sieht hierin Verstöße gegen bestehende Rechte der vertretenen Rechteinhaber.

Für die Rechtmäßigkeit einer urheberrechtlichen Abmahnung muss ein Urheberrecht oder Leistungsschutzrecht des Rechteinhabers bestehen und es müssen die Voraussetzungen des § 97 Abs. 1 UrhG erfüllt sein. Die Vorgaben dort lauten

Die Abmahnung hat in klarer und verständlicher Weise Name oder Firma des Verletzten anzugeben, wenn der Verletzte nicht selbst, sondern ein Vertreter abmahnt,die Rechtsverletzung genau zu bezeichnen,geltend gemachte Zahlungsansprüche als Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüche aufzuschlüsseln undwenn darin eine Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungsverpflichtung enthalten ist, anzugeben, inwieweit die vorgeschlagene Unterlassungsverpflichtung über die abgemahnte Rechtsverletzung hinausgeht ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK