Ich bin ein Star, holt mich hier raus! – Jan Böhmermann im digitalen Entwicklungsland

von Arno Lampmann

Ich bin ein Star, holt mich hier raus! – Jan Böhmermann im digitalen Entwicklungsland

Von Arno Lampmann, 26. Januar 2015

Das (Rechts-)empfinden von Jan Böhmermann (neben Komiker auch Filmproduzent, Autor und Journalist, Quelle: Wikipedia) ist zurzeit empfindlich gestört.

Er hatte vom Urheber des berühmt-berüchtigten Fotos des Mitbürgers, der bei dem schrecklichen Anschlag auf das Asylbewerberheim Rostock-Lichtenhagen nicht nur durch einen Hitlergruß, sondern auch durch eine mit vermeintlichen Urinflecken versehene Jogginghose – gelinde gesagt – negativ aufgefallen war, eine Abmahnung erhalten und sollte 1.000 € zahlen.

Der Moderator des gefeierten Fernsehmagazins ZDFneo machte am 21.1.2015 über seinen mit über 150.000 Followern ausgestatteten Twitter-Account seinem Unmut darüber Luft:

Wer das Rostock-Lichtenhagen Foto mit Hitlergruß und zugepisster Jogginghose twittert, wird vom Fotografen Martin Langer abgemahnt! 1000 €! — Jan Böhmermann (@janboehm) 21. Januar 2015

Was als gutgemeinte “Warnung” daherkam, konnte auch als ein Versuch verstanden werden, den Fotografen und andere Rechteinhaber einzuschüchtern: Wer sich mit mir anlegt, kommt an den Twitter-Pranger. So veröffentlichte der Modeartor und Buchautor auf seinem Facebook-Account denn 2 Tage später auf eine Kritik des ABENDBLATTS auch eine ausführliche locker-flockige Version der Geschehnisse. Bereits nach den einleitenden Worten

“MAHNI, MAHNI, MAHNI: Offen gesagt, sind Massenabmahnungen ohne genaue Prüfung der betreffenden Einzelfälle rechtsmissbräuchlich.”

war klar, dass das rechtswidrige Verhalten nicht nachvollziehbar erklärt oder gar entschuldigt, sondern zur weiteren Selbstdarstellung benutzt werden sollte. Einzelheiten können der Facebook-Statusmeldung vom 23.1.2015 entnommen werden. Interessanteste der dortigen 4 Fragen des Medienprofis Böhmermann ist übrigens Nummer 4:

“4 ...Zum vollständigen Artikel


  • Urheberrecht gilt auch im Netz, Herr Böhmermann!

    abendblatt.de - 182 Leser, 15 Tweets - Wenn man spontan und ungeplant 1000 Euro bezahlen soll, kann man sich schon einmal aufregen. Gerade wenn man sich augenscheinlich keiner Schuld bewusst ist. Und wenn man dazu noch Jan Böhmermann heißt, hochgelobter Moderator des "Neo Magazins" ist und über eine Gefolgschaft von gut 154.000 Followern verfügt, bekommt ein per Twitter abgesetztes W...

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK